.

Navigation:: >Trainingslager >Tenero 2015



Trainingslager Tenero 2015




Tagesberichte



       


Sonntag, 19. April 2015

    Um 08:00 besammelten wir uns in der Schalterhalle am Bahnhof Schaffhausen. Unsere Zugreise verlief reibungslos. Als wir sicher in Tenero angekommen waren, gingen wir zuerst mal Mittagessen. Um 14:30 Uhr trafen wir uns am See um die Kanus abzuladen und alles bereit zu machen. Als wir alle unser Material bereit hatten, teilten wir uns schon mal in 2 Gruppen auf.

    Nach einem anstrengenden Ausdauertraining waren wir schon ein bisschen kaputt und gingen in unsere Zimmer. Um 17:00 Uhr trafen wir uns vor den Zimmern und liefen zu einem kleinen Platz um unsere Muskeln auszudehnen. Gemütlich machten wir uns auf den Rückweg, dann auch schon in die Mensa und assen dort lecker.

    Gleich nach dem Essen gingen wir in den Theorieraum um Regeln und den Ablauf der folgenden Tage zu besprechen. Als wir alle Infos hatten durften wir wieder in unsere Zimmer zurück und konnten den freien Abend noch geniessen.

   Aline, Alisha, Sarah




Montag, 20.4.2015

    Heute Morgen wurden wir ganz liebevoll von André geweckt. Als wir dann richtig wach waren, begaben wir uns auf den Weg zur Mensa um zu frühstücken. Nach einem reichhaltigen Morgenessen gingen wir auf unsere Zimmer.

    Um halbacht besammelten wir uns am See. Das erste Training beinhaltete 15min Einfahren, dann einen Leistungstest, das heisst 2000m und 500m fahren, um die eigene Zeit herauszufinden. Danach spielten wir NERF auf der Wiese. Anschliessend gab es Mittagessen.

    Nach der Freizeit bis halbdrei besammelten wir uns für ein weiteres Wasser Training. Wir machten ein Pyramidentraining und Gleichgewichtstraining. Danach spielten "abäschüsserlis". Es folgte das das Gruppendehnen.

    Nach dem Stretching gingen wir uns richten für das Nachtessen. Danach treffen wir uns im Theorieraum für allgemeine Informationen. Und jetzt haben wir Freizeit.

   Julien, Laurenz, Flori




Dienstag, 21.4.2015

    Heute sind wir wieder um 7:00 Uhr aufgestanden und gingen zum "Zmorgä". Um 8:30 Uhr waren wir bereit für das Traning. Wir fanden das Traning sehr anstrengend! Nach diesem Traning gingen wir Joggen. Um 12:00 Uhr gingen wir in die Mensa essen.

    Nach dem "Zmitag" hatten wir eine kleine Mittagspause. Wir brauchten diese Pause sehr! Nach der Pause ging es auf das Wasser. Nacher spielten wir noch Fussball. Dann gingen wir duschen und machten uns bereit für den "Znacht". Uns hat dieser Tag wieder sehr gefallen.

   Gian-Carlo und Flurin




Mittwoch, 22.4.2015

    Morgenessen gab es wie immer um 7:15 Uhr. Bald darauf waren alle auch schon am See. Wir alle wärmten uns auf und bald darauf stiegen wir alle in unsere Mannschaftsboote. Für den Nachmittag war ein kleiner Ausflug nach Locarno geplant. Dort durften wir eineinhalb Stunden in der Stadt herumlaufen. Danach ging eine Gruppe mit dem Zug die andere zu Fuss wieder zurück nach Tenero. Anschliessend gab es Nachtessen.

   Lisa




         





Donnerstag, 23.4.2015

06:50 André kam uns Wecken
07:15 Wir waren morgen essen
08:30 Das Training hat begonnen, Als erstes wärmten wir uns auf und danach fuhren wir in die Bucht.
11:00 Das Wassertraining war zu Ende und wir gingen Joggen bis um 11:45 danach dehnten wir uns.
12:00 Wir gingen Mittagessen
14:30 War das Nachmittagstraining. Wir haben mit der Tanja Gleichgewichtsübungen gemacht.
17:00 Wir haben "abeschüsserlis"gespielt das war sehr lustig.
18:30 Gab es Nachtessen.
19:10 Hatten wir Theorie. Und haben Floris Geburtstags Kuchen gegessen. Danach war noch die Disko.

   Florian




Freitag, 24.4.2015

    Wie bereits gehabt, gingen wir um 7:00 Uhr zum Frühstück. Der Tag bestand wie üblich aus vier Trainingseinheiten. Das erste Training des Tages startete um 8:30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war der See sehr ruhig, das machte das Training angemehm. Die Trainings waren heute auf Kurzstrecken ausgelegt.

    Am Abend packten wir bereits die Koffer für die anstehende Abreise.

   Leo, Mario, Flavio und Jano




Samstag 25.02.2015 Heimreise

    Heute gab es wie jeden Tag um 7:15 Frühstück, kurz danach, das heisst um 8:15 mussten wir die Zimmer von Sandro kontrollieren lassen, der diese danach dem Sportzentrum übergab. Dies war allerdings kein Problem, da wir schon gestern vorgepackt hatten. Danach gab es, wie jedes Jahr, Lunch für alle und wir gingen aufs Wasser um den Ausgangstest möglichst schnell hinter uns zu bringen, da es bereits ein bisschen zu regnen begonnen hatte. Dieser Test bestand aus 1x 2000 Meter und 1x 500 Meter im Wettkampftempo. Als dies geschafft war, haben wir uns zum Teil nicht einmal umgezogen, um die Boote möglichst schnell zu laden, damit Papa Sigg losfahren konnte. Dies hat sich allerdings bewährt, denn er lud alle Boote für uns ab!

    Als wir danach geduscht im Theorieraum bei unserem Gepäck sassen und bereits den Lunch opferten, kamen dann die Leiter, um uns auf den Zug mitzunehmen. Danach kam nur noch die Zugfahrt über Bellinzona-Zürich-Schaffhausen bis zum Bootshaus und das Auspacken und Versorgen der Boote. Da trennten sich leider unsere Wege, zum Glück aber nur bis zum nächsten Training...

    Daher kann ich nur sagen, wie es für mich weiterging. Der Hund und die Familie freuten sich, mich wieder zu sehen. Da ich aber denke, dass der weitere Tagesablauf Sie nicht mehr interessiert, beende ich hiermit diesen Tagesbericht und freue mich darauf, nächstes Jahr wieder einen solchen für Sie schreiben zu dürfen, wenn es mir bis dahin nicht verboten wird...

   Verfasser: Maurus Pfalzgraf, Korrektor: Roman Schenk





Letzte Aktualisierung:
1.Okt.2018, 10:00 Uhr


Webmaster:
P.Friedli, Diessenhofen
Adresse siehe unter:
Organisation/Ressorts


JavaScript Menu
by TwinHelix Designs:
www.twinhelix.com