.

Navigation:: >Fotos >2010 >Narzissenfahrt



Narzissenfahrt 2010 auf der Unteren Thur




Sonntag, 11. April 2010

Trotz kühlem Wetter haben sich fünf Paddler von Schaffhausen nach Schwarzenbach auf den Weg gemacht. Dabei waren Monika, Wilhelm, Tom, Andi und Ruedi.

Bei der Scharzenbacherbrücke haben wir uns in die Paddlerklamotten gestürzt und die Boote auf die Anhänger vom Kanuclub Wil verladen. Gerne haben wir den Obolus für den Transport und das Essen bezahlt und weiter ging es nach Bütschwil.

Dort haben wir dann mit anderen, bekannten und unbekannten Paddlern geplaudert. Die ersten wagten sich auch in die Wellen und Walzen am Einstiegsort.

Und schon ging es weiter, wir paddelten vorbei an markanten Felswänden. Die vorhandenen Hindernisse und Wellen wurden von uns allen problemlos gemeistert.

Auf der Höhe des Bootshauses des KCW gab es auf einer Kiesbank den bekannten feinen Risotto. Bis wir kamen, war schon fast alles aufgegessen. Der Nachschub liess dann nicht lange auf sich warten. So wurden unsere Bäuche auch noch satt.

Schon bald gelangten wir an das Wehr, welches wir um tragen mussten. Die folgende Strecke hatte dann doch noch einige Finessen zu bieten. Wegen dem tiefen Wasserstand musste die Strömung genau gelesen werden. Auch die Stufen mussten exakt gepaddelt werden, wollte man nicht mit dem Boot stecken bleiben.

Der Höhepunkt war der Indianerfelsen, ein kleiner Katarakt mit einem Stein in der Mitte, auf diesen man durch die Strömung hingezogen wurde. Diese Stelle wurde von allen souverän gemeistert. Neckisch sind die starken Kehrwasser nach dem Stein, welche mich immer wieder faszinieren. Unsere mutigen Paddler, Andi, Tom und Wilhelm liessen es sich nicht nehmen, den Stein von unten als Spielstelle zu testen. Dabei wurde schnell klar, dass die Walze unterhalb dem Stein ihre Tücken hat.

Weiter ging es, die letzen Verblockungen und Wellen wurden souverän gemeistert. Tom, Wilhelm und Andi liessen es sich nicht nehmen, auch den Katarakt unter der Schwarzenbacherbrücke zu paddeln, Wilhelm und Tom sind dann noch das "S" gefahren.

Im Restaurant wurde der Tag noch kommentiert. Interessant sind die alten Einträge im Gästebuch des Restaurants, ist doch der Faltbootclub Schaffhausen unter anderen vielen Einträgen mit einem Bericht von 1932 verewigt.

Danach machten wir uns alle auf den Heimweg nach Schaffhausen.

Ruedi



hier die Bilder...        
     



Letzte Aktualisierung:
16.Dez.2018, 17:00 Uhr


Webmaster:
P.Friedli, Diessenhofen
Adresse siehe unter:
Organisation/Ressorts


JavaScript Menu
by TwinHelix Designs:
www.twinhelix.com