.

Navigation:: >Berichte >Tourengruppe >2019



Berichte der Tourengruppe 2019




Chlausfahrt 2019



Am Sonntagmorgen, 8. Dezember, machten sich acht unerschrockene Paddler auf den Weg Richtung Stein am Rhein, um die alljährliche Chlausfahrt in Angriff zu nehmen. Leider wurde "Tenue Samichlaus" von den wenigsten ernst genommen, vielleicht klappt das ja im nächsten Jahr besser.

Bei allerschönstem Sonnenschein paddelten wir in nettem Tempo Richtung Laag, umringt von Schwänen, Rostgänsen, Stockenten, Blässhühnern und Haubentauchern. Sogar die Eisvögel zeigten sich an verschiedensten Stellen.

Beim Campingplatz angekommen, wurde auf dem Feuer eine leckere Suppe gekocht und der mitgebrachte Glühwein genossen. Herrlich!

Und schon ging es weiter in flottem Tempo, heimwärts. Nicht einmal der üble Gegenwind ab Büsingen konnte uns stoppen.

Vielen Dank an alle, die zu diesem gelungenen Ausflug beigetragen haben.

Team Samichlaus (Yvonne Merk)

hier weitere Bilder...


Seekajak Fortbildungskurs 4./5.Mai.2019



Am Samstag 4. Mai 2019 um 8 Uhr versammeln wir uns mit 8 Teilnehmern (Claudia, Doris, Isabelle, Benno, Camille, Markus, Michi und Thomas) zusammen mit unseren Kurs-Referenten Urs Waldispühl und Wilhelm Volpert am Bootshaus, beladen die Fahrzeuge und auf geht es zur Seehütte nach Eschenz. Die Wochenend-Wettervorhersage verspricht kühles, regnerisches und windiges Wetter und bietet damit "erstklassige Wetterbedingungen" für ein Fortgeschrittenentraining. Für einige bietet sich auch erstmals Gelegenheit einen besonders dicken Neopren- oder Trockenanzug im Seekajak testen. Das obligatorische Sicherheitstraining wurde zuvor von allen Teilnehmern absolviert.

An der Seehütte erwartet uns der Untersee bei 11 Grad Wassertemperatur, zusammen mit Westwind, etwas Wellengang und leichten Böen. Nachdem alles Material abgeladen und versorgt wurde machen wir uns startklar.

Wilhelm gibt uns einen Überblick über die verschiedenen Boots- und Paddeltypen und kann dank seiner reichhaltigen Bootsbau-Erfahrung, aus dem Vollen schöpfen.

Nach einer gemeinsamen Lagebeurteilung der Wetterbedingungen (Wind, Wellen und Wolken), der Überprüfung der Ausrüstung und einer Aufwärmrunde, geht es auf den See. Es gilt die sich ändernden Wetterbedingungen im Blick zu behalten und erleben, wie wichtig gute Kommunikation gerade bei Wind und Wellengang ist.

Systematisch zeigen uns Urs und Wilhelm verschiedene Übungen. Geübt wird neben einer ergonomischen Sitzhaltung auch die optimale Paddeltechnik, Paddelstütze, Vorwärts- und längeres Rückwärts- und Kurvenpaddeln, sowie Ankanten, drehen auf dem Punkt, bis hin zu Slalomfahrten. Bei leichtem Wellengang und Westwind bieten sich gute Übungsmöglichkeiten. Freiwillige und unfreiwillige Kenterungen werden dabei auf ein Minimum reduziert.

Am Nachmittag gibt es Theorie mit den Themen Umwelt, Sicherheit, Gefahren, Reanimation, Hyperthermie, Bootsausrüstung, Tourenplanung, Meteo und Rechtliches. Bis hin zu Vorfahrtsregeln und Seeschifffahrtszeichen werden viele spannende Themen behandelt. Im Anschluss an das Thema Navigation und GPS erarbeiten die Teilnehmer in kleinen Teams eine eigene Fahrtenplanung. Wir lernen von einer reichhaltigen Sicherheits- und Reparaturausrüstung zu profitieren, und wie selbst leckgeschlagene Boote wieder flott gemacht werden können.

Den Abend lassen wir bei einem gemeinsamen Abendessen gemütlich ausklingen.

Am Sonntag stossen Ursi Liberato und Fred Kunz zu uns, um uns auf der Bootsfahrt nach Schaffhausen zu begleiten. Nach weiteren theoretischen GPS- und Kompass-Navigationsübungen wird die Hütte aufgeräumt und es werden die Boote startklar gemacht. Aufgrund von Wind- und Wellengang auf dem See, werden, statt der praktischen Navigationsübung, weitere Paddelübungen auf der gemeinsamen Rheinrückfahrt durch Ursi und Fred vorgesehen.

Die nächsten 22 km geht es, mit einer Pause im Restaurant Läui (Dschungel), auf dem ruhigen Rhein, zurück nach Schaffhausen.

Ganz herzlichen Dank von allen Teilnehmern unserem Kursleiter Urs Waldispühl und unseren Co-Referenten Wilhelm Volpert, Ursi Liberato und Fred Kunz!

...

hier weitere Bilder...